CanixSensitive - Test auf Unverträglichkeiten

169,90  139,90 

Enthält 16% MwSt
Kostenloser Versand
4.8333333333333 aus 5 basierend auf 6 Kunden
(6 Kundenbewertungen )

Test auf Empfindlichkeiten und Unverträglichkeiten beim Hund

Der neue Test CanixSensitive ist schnell und einfach anwendbar als auch schmerzfrei für den Hund. Die Probe kann selber zu Hause entnommen werden. Sie ersparen so Ihrem Hund den stressreichen Besuch beim Tierarzt und auch die Kosten für den Tierarztbesuch fallen nicht an.

Ob Juckreiz, trockene Haut, Entzündungen, Darmprobleme, Durchfall oder Haarausfall: Diese für Hundehalter oft schwer zu verstehenden Reaktion können ein deutlicher Hinweis auf (Futtermittel-)Unverträglichkeiten sein. Mit dem neuen, sehr einfach durchzuführenden CanixSensitive Test für Hunde ist es möglich, die mögliche Ursache für Reaktionen auf den Grund zu gehen und Unverträglichkeiten und Intoleranzen nachzuweisen.

Der CanixSensitive-Test umfasst über 105 Stoffe anhand derer überprüft wird, ob Ihr Hund auf eines oder mehrere davon reagiert. Dabei  werden die in der Probe Ihres Hundes enthaltenen Proteine ​​verwendet, um deren Empfindlichkeit gegenüber diesen häufigen Allergenen zu messen.

Das ausführlich Analyse-Ergebnis hilft Ihnen dabei, Ernährung, Lebensumstände oder Umfeld so auf den Hund einzustellen, dass sich sein Wohlbefinden verbessert.

CanixSensitive ist kein DNA Test.

 

 

Kundenbewertungen

Bewertet mit 4.8333333333333 von 5 Sternen
6 Bewertungen
3 Sterne 0
2 Sterne 0
1 Stern 0

6 Bewertungen für CanixSensitive – Test auf Unverträglichkeiten

    Bewertung hinzufügen

    Ameisen
    Ananas
    Apfel

    Banane
    Baumwollsaatöl
    Birne
    Blaubeere
    Blumenkohl
    Brauner Reis
    Brokkoli
    Brombeere
    Buchweizen
    Büffel/Bison

    Cranberry

    Di-n-butylether

    Ente
    Entenei
    Erbse
    Erdbeere
    Erdnuss(butter)

    Federn
    Fischfond
    Fischmehl
    Flöhe

    Gelatine
    Gemüseöl
    Gerste
    Getreide
    Glukosamin
    Gras
    Grüne Bohnen
    Grünkohl
    Grünlippmuschel
    Gurke

    Hafer
    Hausfliege
    Hausstaubmilben
    Heidelbeere
    Heilbutt
    Himbeere
    Hirse / Sorghum
    Huhn
    Hühnerei

    Joghurt

    Kabeljau
    Kakerlaken
    Kaninchen
    Karotte
    Kartoffel
    Käse
    Kichererbsen
    Kidney Bohnen
    Kohl
    Kohlblätter
    Kokosnuss(öl)
    Küchenschabe
    Kürbis
    Kürbis

    Lachs
    Lamm
    Lebertranöl
    Lecithin
    Leinsamenöl
    Lima Bohnen
    Limonen

    Mais
    Maissirup
    Makrele
    Mandeln
    Mango
    Maniok
    Melasse
    Möhren
    Molke
    Molkerei-/Milchprodukte
    Moosbeere (Cranberry)
    Mücken
    Motte

    Pak Choi
    Pfirsich
    Pflanzenöl
    Pilze
    Pintobohnen
    Pollen
    Pute

    Rapsöl
    Reis
    Reiskleie
    Rind
    Rosenkohl
    Rosmarin
    Rote Bete 
    Rübe

    Sardine
    Schalentiere/Krustentiere
    Schwein
    Seetang
    Sellerie
    Soja
    Sonnenblumenöl
    Spinat
    Süßkartoffel

    Tabak(rauch)
    Tapioka
    Tempeh
    Thunfisch
    Tofu
    Tomate

    Wassermelone
    Weisse Bohnen
    Weizen

    Yamswurzel
    Yucca

    Ziegenmilch
    Zitrone
    Zucchini
    Zuckerrüben

    Scroll to Top